Was ist eigentlich nachhaltige fotografie?

Mein nachhaltiger arbeitsansatz

Die Auseinandersetzung mit meiner Umwelt - mit Menschen, Tieren und der Natur - ist mir wichtig. Ich achte privat wie beruflich darauf, einen kleinen Beitrag zu leisten, mich zu informieren und achtsam und ressourcenschonend mit meinem Equipment und meinem Arbeitsmaterial umzugehen. Hier erfährst du, welche Bereiche ich dabei aktuell besonders im Fokus habe.

01. ökologische nachhaltigkeit


Ich arbeite meistens im Freien oder von Zuhause aus. Dort beziehe ich Ökostrom. Meine beruflichen Wege lege ich möglichst mit dem ÖPNV zurück und kompensiere die zurückgelegten Autokilometer via atmosfair. Beim Equipment lege ich Wert auf Qualität, setze dabei aber möglichst auf gebrauchte oder geliehene Geräte. Mein Material und meine Verpackung bestehen aus nachhaltigen Rohstoffen.

Außerdem spende ich jährlich an ein ökologisches Projekt. Dieses Jahr (2022) ist es der NABU.

02. achtsame arbeit


Ein achtsamer Umgang miteinander ist mir besonders wichtig. Ich will mit Empathie auf mein Gegenüber eingehen, konzentriert arbeiten und dadurch eine schöne Atmosphäre erzeugen, aber auch weniger fotografischen Datenmüll produzieren und die Zeit effektiver nutzen.

03. soziales engagement


Für mich gehen Nachhaltigkeit und Soziales Hand in Hand und bedingen sich gegenseitig. Deshalb arbeite ich mit Unternehmen zusammen, die das genauso sehen und zähle diese zum Teil auch zu meinen Kund*innen. Jährlich spende ich 1% meines Gesamtumsatzes an ein soziales Projekt. In diesem Jahr (2022) ist das die SOS Balkanroute.

04. datenschonende arbeit


Möglichst papierlos zu arbeiten ist die eine Sache. Mit den eigenen Daten achtsam umzugehen ist next level. Und darum dreht sich sehr vieles in meiner Arbeit. Denn Daten können zu Müll werden. Auch sie kann man bedacht produzieren, sorgsam auswählen, sie ausmisten und sich immer wieder die Frage stellen: "Was davon brauche ich eigentlich wirklich?"

05. zukunftsmusik


In Zukunft möchte ich beim Autofahren nicht mehr auf einen Verbrennermotor angewiesen sein. Meine Prints und Fotoalben will ich am liebsten nachhaltig drucken und binden lassen und den Fokus bei meinem Material noch mehr auf Regionalität setzen. Wenn du zum Thema Fine Art-Prints und Fine Art Fotobücher Tipps hast, lass es mich gerne wissen. Ich freu mich!